Paar bei Therapeutin im Streitgespräch

Trennung oder Scheidung: Wie geht es finanziell weiter?

Trennung oder Scheidung vom Partner bzw. von der Parterin bedeuten einen tiefen Einschnitt in das eigene Leben. So ein Ereigniss stellt uns vor große, emotionale Herausforderungen. Im emotionalen Chaos, dem Trümmerhaufen der eigenen Beziehung und den damit aufkeimenden Gefühlen sind für viele existenzielle Fragen verbunden:

  • Kann ich das alles alleine schaffen?
  • Wo soll ich überhaupt anfangen, dieses Chaos zu sortieren?
  • Was sind die sinnvollen, nächsten Schritte?

Alltägliche Dinge müssen jetzt geregelt werden, um die man sich bisher nicht kümmern musste - der/die Partner/in hatte das bisher übernommen. Dazu gehört, dass meistens auch die eigenen Finanzen neu geordnet werden müssen. Ich würde soweit gehen und sagen: Bis deine Finanzen nicht ordentlich geregelt sind, ist nichts geregelt!

Anfangen statt verzweifeln

Ganz egal, wie groß die emotionalen Herausforderungen sind, es ist gerade jetzt wichtig, alle finanziellen Themen zu regeln. Verständlich: Trennungen schmerzen. Ein sachliches Thema wie deine Finanzen und Versicherungen können jetzt eine gute Ablenkung sein. Gleichzeitig legst du damit deinen Grundstein für deine weitere Zukunft.

Offene Posten?

Im geschäftlichen Umfeld spricht man von "offenen Posten", also Rechnungen, die noch nicht bezahlt sind. Auch im privaten Umfeld bedürfen solche "offenen Posten", wie z.B. die Finanzierung der bisherigen, eigenen vier Wände oder die kurz zurückliegende Anschaffung eines gemeinsamen Autos, besonderer Aufmerksamkeit. Schließlich müssen jetzt gute Regelungen getroffen werden, um die finanzielle Belastung, die sich vorher auf mehrere Schultern verteilt hat, alleine tragen zu können.

Junges Paar streitet auf einer Parkbank
Trennung und Scheidung: Chaos oder Chance für einen Neustart

"In meiner Scheidungsphase ging es mir in erster Linie nur darum, schaffe ich´es mein Haus zu behalten und meinen Mann auszuzahlen. Mit allen anderen Dingen wie Finanzierung, Versicherungen, Geldanlagen, Versorgungslücken kannte ich mich nicht aus, da ich mich nie darum gekümmert hatte. Die Fachkompetenz und Begleitung meiner Beraterin gab mir Sicherheit, da ich allein wahrscheinlich das alles nicht geschafft hätte!" - Kundin, die anonym bleiben möchte.

Gute Fragen nach einer Trennung

Es gibt eine ganze Reihe "guter Fragen", die du dir jetzt stellen solltest. Damit kannst du das Risiko minimieren, später in eine Stolperfalle zu geraten.

Gemeinsame Versicherungen

Was passiert jetzt mit Versicherungsverträgen, die gemeinsam mit dem/der Ex-Partner/in abgeschlossen wurden?

Basis-Risiken

Hast du nach wie vor einen Haftpflicht- und eine Hausratversicherung?

Finanzierungen

Kannst du dir alleine die Finanzierung deines Wohneigentums leisten? Ist es Zeit für einen Umzug und eine neue Lösung? Wie können Lösungen aussehen, die nicht mit Überschuldung enden?

Auszahlung

Steht die Auszahlung des/der Expartners/in an und falls ja, wie kannst du diese finanzielle Mehrbelastung stemmen ohne dich selbst zu sehr einschränken zu müssen?

Geldanlagen

Bestehen gemeinsame Geldanlagen, Investments oder Sparpläne, die jetzt neu geordnet werden müssen? Brauchst du jetzt eine Vermögensaufbaustrategie für dich selbst?

Altersvorsorge

Wie steht es um deine Altersvorsorge und deine gesetzliche bzw. private Absicherung für deinen Ruhestand?

Beratung hilft!

Es ist alles, aber sicher nicht einfach, jetzt einen kühlen, klaren Kopf zu bewahren. Die Kompetenz eines/r Beraters/in wird dir grade jetzt helfen, aufkommende Fragen zu klären und nichts zu übersehen. Genauso wichtig wie kompetente Beratung zu Versicherungs- und Fachthemen sind jetzt Menschen, die dir zur Seite stehen, denen du vertrauen kannst und die dir helfen, auf deinem weiteren Weg voran zu kommen. Diesen zweiten Part können wir als Finanzpartner/innen (leider) nicht übernehmen. In allen Geldfragen stehen wir dir gerne zur Seite und kümmern uns um den Papierkram.

Wie das abläuft? Zunächst sehen wir uns gemeinsam deine finanziellen Gegebenheiten an und sprechen mit dir über deine Wünsche und Ziele für die nächsten Jahre. Diese "Bestandsaufnahme" sorgt dafür, dass wir dich kennen lernen und beurteilen können, was wichtig sein wird. Auf dieser Basis erstellen wir für dich ein Konzept, quasi einen "Maßnahmenplan", der dir einen klaren Blick darauf ermöglicht, was zählt, wo Risiken versteckt sind und wo du finanziellen Spielraum nutzen kannst.

Also - Kopf hoch! Friedrich von Schiller passt hier hervorragend: "Jeder Tag ist eine neue Chance, das zu tun, was du möchtest." Vielleicht legst du gerade jetzt den Grundstein für eine großartige Zukunft! Ich würde mich sehr darüber freuen, dich auf diesem Weg begleiten zu dürfen.

Autor

Gemeinsam Kurs auf finanzielle Freiheit setzen. Ich bin gerne für Sie da!

Ihre Meinung zu Trennung oder Scheidung: Wie geht es finanziell weiter??

Wir freuen uns über Ihren Kommentar! Bitte beachte unsere Netiquette sowie unsere Informationen zum Datenschutz.

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
10 + 10 =
Bitte diese einfache mathematische Aufgabe lösen und das Ergebnis eingeben. Zum Beispiel, für die Aufgabe 1+3 eine 4 eingeben.
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

1 Kommentar zu Trennung oder Scheidung: Wie geht es finanziell weiter??

Wir möchten auch Ihre Meinung lesen!
Gerade das Thema "Finanzen" kann ich so nur bestätigen. Die finanziellen Unwägbarkeiten die eine Scheidung noch nach Monaten mit sich bringt, kann man kaum absehen - passiert einem ja nicht alle Tage. Und Gericht, Anwalt und Co. sind dabei noch "easy".

Aktuelle Infos & News

Themen, die Ihre Finanzen bewegen
Dr. Christian Geier
Finanztipps, Immobilien
Da ist was los! 700.000 fehlende Wohnungen, steigende Mieten, staatliche Subventionen - wo stehen wir im "Immobilienjahr 2024". Ein knapper Überblick über die aktuelle Situation und wissenswerte Hinweise rund um Ihr Immobilien-Investment.
Petra Breidenstein
Finanztipps
Eine Trennung nach langjähriger Beziehung bzw. Lebensgemeinschaft oder sogar Scheidung sind harte Einschnitte im eigenen Leben. Emotionale Herausforderungen treffen hier oft auf die finanziell motivierte Angst: Schaffe ich das alles alleine?